• Service-Hotline: 02871 / 2596 951
  • In der Regel Lieferung innerhalb von 24 h
  • Versandkostenfrei ab 90€

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Bedingungen der ReboPharm Arzneimittelvertriebsgesellschaft mbH gelten seit dem 01.11.2018 bis auf Widerruf. Alle älteren Bedingungen werden hiermit außer Kraft gesetzt. Der Käufer erkennt mit der Auftragserteilung diese Bedingungen als für beide Seiten verbindlich an. Abweichende Vereinbarungen oder anderslautende Einkaufsbedingungen gelten erst als vereinbart, wenn sie schriftlich bestätigt werden.

Lieferung

Die Belieferung erfolgt stets zu den am Tage der Lieferung gültigen Preisen, Kosten, Zuschlägen und Bedingungen zuzüglich der jeweils gültigen Umsatzsteuer. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Preise freibleibend sind und wir uns Änderungen vorbehalten. Kurzfristige Preisänderungen unserer Lieferanten werden von uns sofort in der Kalkulation berücksichtigt. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers (dies gilt insbesondere bei durch den Kunden erteilten Abstellgenehmigungen). Bitte überprüfen Sie sofort bei Erhalt der Ware das Paket auf verdeckte Beschädigungen. Für nicht angezeigte verdeckte Schäden besteht gegen den Spediteur kein Haftungsanspruch.

Verpackung und Versand:

Der Versand wird mit einem Transportunternehmen unserer Wahl durchgeführt. In Abhängigkeit von der Empfängeradresse (z.B. deutsche Inseln) und dem Bestellwert erheben wir Verpackungs- und Versandkosten. Bei Sendungen in das Ausland werden Transportkosten erhoben. Bei bestimmten Artikeln (sperrige, schwergewichtige oder großvolumige Artikel, Geräte, Praxiseinrichtungsgegenstände, Gefahrgüter, kühlpflichtige Waren sowie bestimmte Pharmazeutika) erheben wir außerdem Zuschläge zu den Verpackungs- und Versandkosten. Einzelheiten ergeben sich aus unserer Konditionentabelle auf unserer Homepage [Link noch einfügen] in deren jeweiliger Fassung.

Eigentumsvorbehalt:

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Erfüllungsort und Gerichtsstand der Lieferung ist Bocholt. Bei grenzübergreifenden Lieferungen gilt, wie in allen anderen Fällen, das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Zahlungsbedingungen

Falls nichts anderes vereinbart wurde, sind unsere Rechnungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug, netto Kasse, zu begleichen. Falls Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, werden die Rechnungen innerhalb von 8 Tagen abzüglich 2% Skonto eingezogen. Die Frist für die Vorankündigung (Pre-Notification) wird auf 1 Tag verkürzt. Bei Zahlungsverzug berechnen wir Mahnkosten. Der Käufer hat für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, wenn der Kunde die Nichteinlösung oder die Rückbuchung der Lastschrift zu vertreten hat.

Rücknahme und Umtausch unserer Ware:

Grundsätzlich hat der Käufer keinen Anspruch auf Rücknahme, Umtausch bzw. Gutschrift ordnungsgemäß gelieferter, mangelfreier Ware. Wir akzeptieren nur in Einzelfällen Rücknahmen und wenn nachweislich eine Falschlieferung durch uns vorliegt oder die Ware während des Transportes beschädigt wurde. Ausgeschlossen sind in jedem Fall beschriftete, preislich gekennzeichnete oder beschädigte Warenrücksendungen, die dadurch für den Weiterverkauf nicht mehr geeignet sind, sowie Impfstoffe und kühlpflichtige Waren. Die Rücknahme erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland grundsätzlich nur nach vorheriger Vereinbarung per Abholung durch einen von uns beauftragten Transportdienstleister innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Ausgeschlossen von dieser Regelung sind Humanarzneimittel. Diese sind innerhalb von 6 Tagen nach Erhalt zurückzugeben. Die Rücknahme aus dem europäischen Ausland erfolgt nach individueller Absprache. Der eventuelle Erstattungsbeitrag richtet sich nach dem Befund und Zustand der Ware und wird aufgrund unserer Überprüfung festgesetzt. Für selbstverschuldete Falschbestellungen werden somit die Gebühren für die von Ihnen gewünschte Rückholung, als auch die Kosten für die erneute Zusendung sowie eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Abholungen aus dem Ausland werden grundsätzlich nicht durchgeführt. Von der Rückgabe ausgeschlossen sind Waren, die speziell für Sie bestellt oder angefertigt wurden. Für zurückgesandte Ware, die wegen Überalterung der Vernichtung zugeführt wird und für nicht vereinbarte Rücksendungen, kann kein Ersatz geltend gemacht werden.

Der Vertrieb von Arzneimitteln unterliegt der Arzneimittelhandelsverordnung, die in § 7 b die Rücknahme regelt.

Die Einhaltung dieser Vorschrift und die Dokumentation der Rücksendungen werden von den zuständigen Behörden in unserem Haus überprüft. Bitte unterschreiben Sie bei der Rückgabe von Arzneimitteln die Erklärung, mit der Sie bestätigen, dass das Arzneimittel ordnungsgemäß gelagert wurde und in der Zwischenzeit Ihren Verantwortungsbereich nicht verlassen hat.
Bitte sorgen Sie dafür, dass die Arzneimittel je nach Herstellerempfehlung kühl, trocken und möglichst dunkel gelagert werden. Arzneimittel, die Ihre Praxis/Apotheke bereits verlassen hatten, können nicht an uns retourniert werden.

Geltung und Anerkennung unserer DatenschutzerklärungBei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden von uns Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die personenbezogenen Daten, die z. B. bei einer Bestellung oder per E-Mail mitgeteilt werden (Name, Kontaktdaten etc.), werden nur zweckgebunden verarbeitet. Wir versichern, dass wir personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergeben. Details sind unserer aktuellen Datenschutzerklärung zu entnehmen, die zusammen mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung gestellt und durch die Nutzung unserer Angebote und Dienstleistungen akzeptiert werden.
Änderungsvorbehalt
Wir behalten uns das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern
•    im Falle gesetzlicher, das Vertragsverhältnis berührender Änderungen
•    im Falle von uns nicht zu vertretender Kostenerhöhungen
•    im Falle neu entstehender, das Vertragsverhältnis berührender Kostenbestandteilen
•    im Falle von Regelungslücken der Bedingungen.
In diesen Fällen werden wir Sie schriftlich über die Änderungen informieren und Ihnen ein 4-wöchiges Widerspruchsrecht einräumen. Falls Sie nicht widersprechen, wird das Vertragsverhältnis nach Ablauf der 4-Wochenfrist mit den geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen fortgesetzt. Im Falle Ihres Widerspruches kann das Vertragsverhältnis von beiden Seiten fristlos zum Ablauf der 4-Wochenfrist gekündigt werden.
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Gültigkeit der Übrigen.