• Frist für die Kühlwarenbestellung für die Christi Himmelfahrtswoche ist der 24.05

Schermaschinen: So finden Sie das richtige Gerät!

Vor einer OP die Haut von Fell befreien, eine Punktionsstelle rasieren, die Schur von verfilzten Stellen oder der kurze ‚Sommerschnitt‘ für den Hund – für Schermaschinen gibt es verschiedene Einsatzbereiche. Wir führen eine breite Auswahl verschiedener bewährter Modelle – aber welches davon ist für Sie das Richtige? Damit Sie für die Fellpflege Ihrer Patienten oder Kunden stets das richtige Gerät mit passendem Scherkopf zur Hand haben, haben wir für Sie die wichtigsten Auswahlkriterien zusammengestellt.
Anmeldung erforderlich:  Wir beliefern ausschließlich Fachkreise und keine Privatpersonen. Daher ist in unserem Shop eine Registrierung mit Apothekenbescheinigung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schermaschinen: So finden Sie das richtige Gerät!

Anmeldung erforderlich: Wir beliefern ausschließlich Fachkreise und keine Privatpersonen. Daher ist in unserem Shop eine Registrierung mit Apothekenbescheinigung erforderlich. Registrieren Sie sich hier. Wenn Sie sich bereits bei uns registriert haben, können Sie sich direkt einloggen und Ihre Bestellung aufgeben.  

 Hund wird geschoren

Schermaschinen: Drei Tipps zu richtigen Auswahl

Wie regelmäßig nutzen Sie Ihre Schermaschine? Welches Tier soll geschoren werden? An welcher Stelle? Fellpflege oder tiermedizinischer Einsatz? In der Praxis oder im Stall? Bevor es an die Schur geht, sollten Sie sich diese Fragen stellen. Denn: ‚Eine für alles‘, das gibt es bei Schermaschinen leider nicht. Je nach Einsatzgebiet muss das Gerät spezielle Anforderungen bei Maßen, Gewicht, Leistung, Lautstärke oder Hubzahl erfüllen, um Ihnen wirklich gute Dienste zu leisten. Mit den folgenden drei Tipps zeigen wir Ihnen, auf welche Kriterien Sie bei der Auswahl achten sollten.

Tipp 1: Fellpflege für alle – aber klar!

Egal ob Hund, Katze, Kaninchen, Pferd oder Rind – eine Schur braucht fast jedes Tier irgendwann. Aber Fell ist nicht gleich Fell! Die verschiedenen Tierarten unterscheiden sich deutlich in ihrer Fellstruktur, aber auch in der Scherweise: so werden Hunde, Katzen und Kleintiere in Wuchsrichtung geschoren, Pferde und Rinder dagegen.

Beziehen Sie sowohl die Dicke und Dichte des Fells in Ihre Entscheidung ein, als auch die Größe des zu scherenden Bereichs. Es lohnt sich auch zu überlegen, wie lange Sie mit der Schermaschine arbeiten und gegebenenfalls ein besonderes Augenmerk auf das Eigengewicht des Gerätes zu legen.Bei den Modellen in unserem Onlineshop finden Sie alle relevanten Geräteeigenschaften und besonderen Merkmale erläutert.

Tipp 2: Schermaschinen: Kabel oder Akku?

Auch hier lautet die Antwort: kommt ganz darauf an! Wo möchten Sie die Schermaschine einsetzen? Für den Einsatz in Ihrer Praxis sind kabelgebundene Geräte gut geeignet. Hier müssen Sie sich keine Gedanken über die Aufladezeit oder die Akkuleistung machen, sollten aber auf eine ausreichende Kabellänge achten. Für den Einsatz draußen oder im Stall bieten sich kabellose Geräte an, die Ihnen mehr Bewegungsfreiheit und Flexibilität bieten.

Tipp 3: Der passende Scherkopf

Der Scherkopf ist das Herzstück einer Schermaschine, mit ihm steht und fällt das gute Ergebnis einer Schur. Grundsätzlich gilt: geschliffene Scherköpfe sind schärfer als gestanzte. Je fester und drahtiger das Fell ist, desto weiter sollten die ‚Zähne‘ des Scherkopfes auseinanderstehen. So gleitet die Schermaschine am besten durch das Fell. Feines und dünnes Fell kann mit einem Feinschneidesatz geschoren werden.

Achten Sie auch auf die Schnittlänge des jeweiligen Scherkopfes und ob das Ergebnis für Sie ausreichend ist. Um das Schermesser nicht ständig wechseln zu müssen, verfügen einige Schermaschinen über Aufsteckkämme, mit denen die Schnittlänge unkompliziert variiert werden kann.

 Scherk-pfe-und-Aufs-tze-min

Servicemitarbeiter kontaktieren

Falls Sie Fragen zum Thema Schermaschinen haben, beraten wir Sie gerne weiter. Sie erreichen uns über unsere Servicehotline unter 02871 2596951 oder über unser Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
AESCULAP® BladeCool Spray 2.0 400 ml
AESCULAP® BladeCool Spray 2.0 400 ml
Hocheffizientes Spray mit 3 in 1 Wirkung. Reinigt, kühlt und schmiert Scherköpfe und Messer in einer Anwendung . Geeignet für alle Marken.
Aufsteckkämme AESCULAP® SET GT170 1 Stück
Aufsteckkämme AESCULAP® SET GT170 1 Stück
Für Favorita Scherköpfe 13, 16, 19, 22, 25 mm Gleichmäßiges und optimales Schnittbild Verschiedene Schnittlängen lassen sich leicht umsetzen Gleitet leicht durch das Fell Einfach und schnell aufsteckbar
Aufsteckkmann WAHL®
Aufsteckkmann WAHL®
Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?
Sägeblatt steril 1 Stück
Sägeblatt steril 1 Stück
Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?
Scherkopf Andis
Scherkopf Andis
Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?
Scherkopf für AESCULAP® Favorita II, CL und Libra
Scherkopf für AESCULAP® Favorita II, CL und Libra
Vorteile der DLC-Beschichtung: Hoher Verschleißschutz und längere Nachschleifintervalle Weniger Wärmeentwicklung Höherer Korrosionsschutz Bessere Gleitfähigkeit
Scherkopf für AESCULAP® Isis Kleintier Modell GT 608 1 Stück
Scherkopf für AESCULAP® Isis Kleintier Modell...
Scherkopf mit sehr hoher Lebensdauer und Schnittqualität. Schnittlänge: 0,5 mm Schnittbreite: 25 mm Ideal für: Kleintierschur Operationsvorbereitung Venenpunktion
Scherkopf für AESCULAP® Vega Kleintier Modell GT 606 1 Stück
Scherkopf für AESCULAP® Vega Kleintier Modell...
Vega-Scherkopf mit sehr hoher Lebensdauer und Schnittqualität. Schnittlänge 3-fach verstellbar: 0,5/1,5/2,5 mm Schnittbreite: 40 mm Ideal für: Kleintierschur Operationsvorbereitung Venenpunktion
Scherkopf Hauptner
Scherkopf Hauptner
Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?
1 von 4

Schermaschinen: So finden Sie das richtige Gerät!

Anmeldung erforderlich: Wir beliefern ausschließlich Fachkreise und keine Privatpersonen. Daher ist in unserem Shop eine Registrierung mit Apothekenbescheinigung erforderlich. Registrieren Sie sich hier. Wenn Sie sich bereits bei uns registriert haben, können Sie sich direkt einloggen und Ihre Bestellung aufgeben.  

 Hund wird geschoren

Schermaschinen: Drei Tipps zu richtigen Auswahl

Wie regelmäßig nutzen Sie Ihre Schermaschine? Welches Tier soll geschoren werden? An welcher Stelle? Fellpflege oder tiermedizinischer Einsatz? In der Praxis oder im Stall? Bevor es an die Schur geht, sollten Sie sich diese Fragen stellen. Denn: ‚Eine für alles‘, das gibt es bei Schermaschinen leider nicht. Je nach Einsatzgebiet muss das Gerät spezielle Anforderungen bei Maßen, Gewicht, Leistung, Lautstärke oder Hubzahl erfüllen, um Ihnen wirklich gute Dienste zu leisten. Mit den folgenden drei Tipps zeigen wir Ihnen, auf welche Kriterien Sie bei der Auswahl achten sollten.

Tipp 1: Fellpflege für alle – aber klar!

Egal ob Hund, Katze, Kaninchen, Pferd oder Rind – eine Schur braucht fast jedes Tier irgendwann. Aber Fell ist nicht gleich Fell! Die verschiedenen Tierarten unterscheiden sich deutlich in ihrer Fellstruktur, aber auch in der Scherweise: so werden Hunde, Katzen und Kleintiere in Wuchsrichtung geschoren, Pferde und Rinder dagegen.

Beziehen Sie sowohl die Dicke und Dichte des Fells in Ihre Entscheidung ein, als auch die Größe des zu scherenden Bereichs. Es lohnt sich auch zu überlegen, wie lange Sie mit der Schermaschine arbeiten und gegebenenfalls ein besonderes Augenmerk auf das Eigengewicht des Gerätes zu legen.Bei den Modellen in unserem Onlineshop finden Sie alle relevanten Geräteeigenschaften und besonderen Merkmale erläutert.

Tipp 2: Schermaschinen: Kabel oder Akku?

Auch hier lautet die Antwort: kommt ganz darauf an! Wo möchten Sie die Schermaschine einsetzen? Für den Einsatz in Ihrer Praxis sind kabelgebundene Geräte gut geeignet. Hier müssen Sie sich keine Gedanken über die Aufladezeit oder die Akkuleistung machen, sollten aber auf eine ausreichende Kabellänge achten. Für den Einsatz draußen oder im Stall bieten sich kabellose Geräte an, die Ihnen mehr Bewegungsfreiheit und Flexibilität bieten.

Tipp 3: Der passende Scherkopf

Der Scherkopf ist das Herzstück einer Schermaschine, mit ihm steht und fällt das gute Ergebnis einer Schur. Grundsätzlich gilt: geschliffene Scherköpfe sind schärfer als gestanzte. Je fester und drahtiger das Fell ist, desto weiter sollten die ‚Zähne‘ des Scherkopfes auseinanderstehen. So gleitet die Schermaschine am besten durch das Fell. Feines und dünnes Fell kann mit einem Feinschneidesatz geschoren werden.

Achten Sie auch auf die Schnittlänge des jeweiligen Scherkopfes und ob das Ergebnis für Sie ausreichend ist. Um das Schermesser nicht ständig wechseln zu müssen, verfügen einige Schermaschinen über Aufsteckkämme, mit denen die Schnittlänge unkompliziert variiert werden kann.

 Scherk-pfe-und-Aufs-tze-min

Servicemitarbeiter kontaktieren

Falls Sie Fragen zum Thema Schermaschinen haben, beraten wir Sie gerne weiter. Sie erreichen uns über unsere Servicehotline unter 02871 2596951 oder über unser Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!