Wundversorgung im Praxisalltag

Egal ob Bisswunden, Schürf-, Schnitt-, oder OP-Wunden: es vergeht wohl kaum ein Tag in Ihrer Praxis, an dem Sie keine Wundversorgung vornehmen. Manchmal kommen Ihre Patienten nur mit einer kleinen Schramme, manchmal gilt es aber auch großflächige, infizierte Wunden zu behandeln. Sie wissen am besten, was Ihren vierbeinigen Patienten hilft – und wir haben genau die Produkte, die Sie dafür benötigen! Von der Mullkompresse über Pflaster, Stützverbände oder kohäsive Binden finden Sie auf www.rebopharm24.de eine breite Auswahl verschiedenster Materialien für die professionelle Wundversorgung. Wir haben für Sie eine Übersicht über die verschiedenen Verbandsmaterialien und ihre Eigenschaften zusammengestellt.
Anmeldung erforderlich:  Wir beliefern ausschließlich Fachkreise und keine Privatpersonen. Daher ist in unserem Shop eine Registrierung mit Apothekenbescheinigung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wundversorgung im Praxisalltag

Anmeldung erforderlich: Wir beliefern ausschließlich Fachkreise und keine Privatpersonen. Daher ist in unserem Shop eine Registrierung mit Apothekenbescheinigung erforderlich. Registrieren Sie sich hier. Wenn Sie sich bereits bei uns registriert haben, können Sie sich direkt einloggen und Ihre Bestellung aufgeben.  

 Operation an einem Kleintier

Die wichtigsten Verbandsmaterialien für die Wundversorgung

Ist die Wunde gereinigt, getrocknet und desinfiziert, gilt es die verletzte Stelle bestmöglich vor Schmutz und Keimen zu schützen – mit einem Verband. Dafür stehen Ihnen in unserem Sortiment verschiedenste Materialien zur Wundabdeckung, zur Polsterung und zum Anlegen verschiedener Arten von Verbänden zu Verfügung. Je nach Art und Größe der Wunde sowie Stelle der Verletzung eignen sich spezielle Techniken und Materialien besonders. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Verbandsmaterialien für die Wundversorgung.

Direkter Wundkontakt: Mullkompressen

Die erste Verbandsschicht dient der unmittelbaren Wundabdeckung und besteht aus wundfreundichem, nicht-fasernden Gewebe. Sterile und unsterile Mullkompressen sind vor allem für die Erstversorgung und kurzfristige Abdeckung der Wunde geeignet. Für die langfristige Wundversorgung bieten sich Wundauflagen an, da sie nicht verkleben und die Heilung fördern. Spezielle Wundauflagen mit Calciumalginat oder Aktivkohle kommen bei nässenden oder geruchsintensiven Wunden zum Einsatz.

 Tierarzt greift nach Mullkompressen

Wirksam gegen Druckstellen: Polsterbinden

Polsterbinden sind saugfähig und atmungsaktiv. Sie sorgen für den Schutz empfindlicher Stellen vor allem unterhalb von festen Gips- oder Stützverbänden oder Schienen. Alternativ kann auch Polsterwatte eingesetzt werden, diese muss jedoch gleichmäßig gerollt werden, um den gewünschten Schutz zu erzielen. Besonders praktisch, wenn es schnell gehen muss sind selbstklebende Polsterbinden, mit denen Sie im hektischen Praxisalltag einen Arbeitsschritt sparen.

Schnell und unkompliziert: Schlauchverbände

Schlauchverbände können schnell und unkompliziert über den betroffenen Körperteil des Tieres gezogen werden und sind deutlich einfacher anzuwenden als klassische Mullbinden. Sie können zur Wundabdeckung verwendet werden oder zur Fixierung von Mullkompressen oder Wundauflagen. Das längs- und querelastische Material ist in verschiedenen Durchmessern verfügbar.

Schlauchverband

Kohäsive Binden: Für einen sicheren Halt

Mit diesem selbsthaftenden Verbandsmaterial gehören verrutschende Verbände der Vergangenheit an: kohäsive Binden lassen sich als äußere Schicht eines Verbandes sicher am Tier fixieren und bleiben an Ort und Stelle. Sie sind deshalb auch für Bandagen aller Art und zur Fixierung von Schienen geeignet.

Wenn Bewegung vermieden werden muss: Stützverbände

Sie dienen dem Haltgeben und der Ruhigstellung von Gelenken oder Gliedmaßen. Dabei kommen Binden aus elastischem Material, Gipsverbände, Schienen oder Tape zum Einsatz. Für die Anlage eines Stützverbandes gibt es je nach Verletzung verschiedene Techniken.

Alle notwendigen Verbandsmaterialien für Stützverbände finden Sie hier.

 

Servicemitarbeiter kontaktieren

Falls Sie Fragen zum Thema Wundversorgung haben, beraten wir Sie gerne weiter. Sie erreichen uns über unsere Servicehotline unter 02871 2596951 oder über unser Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

 

1 von 19
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
3M Scotchcast™ Plus Casting Tape
3M Scotchcast™ Plus Casting Tape
Zur Versorgung geschlossener Frakturen und Ruhigstellung von Gelenken nach Reposition von Luxationen und Distorsionen. Stabile, sichere Ruhigstellung bei extremer Belastbarkeit Geringer Materialverbrauch Fördert die Mobilität des Patienten
Abstrichtupfer mit Amies mit Kohlezusatz schwarz/weiß L: 14,5 cm Stab: Plastik, Tupfer: Viskose ster
Abstrichtupfer mit Amies mit Kohlezusatz...
Transportröhre mit separatem Tupfer. Anspruchsvolle Keime überstehen sicher mehrtägigen Transport. Geeignet für Aerobier und Anaerobier. Einzeln steril, in praktischer Peel-Pack-Verpackung. Mit Kohlezusatz.
Abstrichtupfer mit Amies-Medium Ø 12 mm blau/weiß L: 14,5 cm Plastik steril 1 Stück
Abstrichtupfer mit Amies-Medium Ø 12 mm...
Transportröhre mit separatem Tupfer. Anspruchsvolle Keime überstehen sicher mehrtägigen Transport. Geeignet für Aerobier und Anaerobier. Einzeln steril, in praktischer Peel-Pack-Verpackung.
Abstrichtupfer neutral Ø 16,5 mm transparent L: 10,1 cm steril 100 Stück
Abstrichtupfer neutral Ø 16,5 mm transparent L:...
Steriles Röhrchen mit Schraubverschluss und steriler Abstrichtupfer.
ACE Tennisarmbandage
ACE Tennisarmbandage
Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?
Actisorb 220 Silver
Actisorb 220 Silver
Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?
ADAPTIC®
ADAPTIC®
Nichthaftende Silikon-Wundkontaktschicht. Zur Behandlung von trockenen bis stark nässenden oberflächlichen und tiefen chronischen Wunden einschließlich: venöse Ulzera (venosum, arteriell, mixtum), Druckgeschwüre,...
aluderm® Wundkompresse
aluderm® Wundkompresse
Aluderm®-Wundkompressen werden insbesondere für die Erste-Hilfe-Versorgung von kleineren Wunden verwendet. In Abhängigkeit davon, an welchen Körperstellen die aluderm®-Wundkompresse angewendet werden soll, wird diese mit einer...
Animal Polsterbinde Snögg
Animal Polsterbinde Snögg
Selbstklebender Schaumstoff zur bequemen Fixierung von Wundauflagen an schwierigen Körperpartien bei Tieren.
APPLIKATOR aus Metall zum Anlegen von TG-Schlauchverband
APPLIKATOR aus Metall zum Anlegen von...
Aus Metall gefertigte Vorrichtungen, die ein leichtes und schnelles Anlegen von Schlauchverbänden, z. B. NOBATRICOT®, gewährleisten. Die Applikatoren haben unterschiedliche Innendurchmesser für die verschiedenen Extremitäten. Die...
Artiflex® Natur Binde
Artiflex® Natur Binde
Artiflex Natur Binde besteht aus 100% Naturfasern. Zur Unterpolsterung von Starrverbänden jeder Art und Größe Zur Abpolsterung harter Kanten und Schienen Zur Unterpolsterung von lymphologischen und phlebologischen Verbänden
Artiflex® Polsterbinde
Artiflex® Polsterbinde
Polsterbinde, weich zur Polsterung von Kompressionsverbänden, hautverträglich, luft- und sekretdurchlässig, sterilisierbar.
1 von 19

Wundversorgung im Praxisalltag

Anmeldung erforderlich: Wir beliefern ausschließlich Fachkreise und keine Privatpersonen. Daher ist in unserem Shop eine Registrierung mit Apothekenbescheinigung erforderlich. Registrieren Sie sich hier. Wenn Sie sich bereits bei uns registriert haben, können Sie sich direkt einloggen und Ihre Bestellung aufgeben.  

 Operation an einem Kleintier

Die wichtigsten Verbandsmaterialien für die Wundversorgung

Ist die Wunde gereinigt, getrocknet und desinfiziert, gilt es die verletzte Stelle bestmöglich vor Schmutz und Keimen zu schützen – mit einem Verband. Dafür stehen Ihnen in unserem Sortiment verschiedenste Materialien zur Wundabdeckung, zur Polsterung und zum Anlegen verschiedener Arten von Verbänden zu Verfügung. Je nach Art und Größe der Wunde sowie Stelle der Verletzung eignen sich spezielle Techniken und Materialien besonders. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Verbandsmaterialien für die Wundversorgung.

Direkter Wundkontakt: Mullkompressen

Die erste Verbandsschicht dient der unmittelbaren Wundabdeckung und besteht aus wundfreundichem, nicht-fasernden Gewebe. Sterile und unsterile Mullkompressen sind vor allem für die Erstversorgung und kurzfristige Abdeckung der Wunde geeignet. Für die langfristige Wundversorgung bieten sich Wundauflagen an, da sie nicht verkleben und die Heilung fördern. Spezielle Wundauflagen mit Calciumalginat oder Aktivkohle kommen bei nässenden oder geruchsintensiven Wunden zum Einsatz.

 Tierarzt greift nach Mullkompressen

Wirksam gegen Druckstellen: Polsterbinden

Polsterbinden sind saugfähig und atmungsaktiv. Sie sorgen für den Schutz empfindlicher Stellen vor allem unterhalb von festen Gips- oder Stützverbänden oder Schienen. Alternativ kann auch Polsterwatte eingesetzt werden, diese muss jedoch gleichmäßig gerollt werden, um den gewünschten Schutz zu erzielen. Besonders praktisch, wenn es schnell gehen muss sind selbstklebende Polsterbinden, mit denen Sie im hektischen Praxisalltag einen Arbeitsschritt sparen.

Schnell und unkompliziert: Schlauchverbände

Schlauchverbände können schnell und unkompliziert über den betroffenen Körperteil des Tieres gezogen werden und sind deutlich einfacher anzuwenden als klassische Mullbinden. Sie können zur Wundabdeckung verwendet werden oder zur Fixierung von Mullkompressen oder Wundauflagen. Das längs- und querelastische Material ist in verschiedenen Durchmessern verfügbar.

Schlauchverband

Kohäsive Binden: Für einen sicheren Halt

Mit diesem selbsthaftenden Verbandsmaterial gehören verrutschende Verbände der Vergangenheit an: kohäsive Binden lassen sich als äußere Schicht eines Verbandes sicher am Tier fixieren und bleiben an Ort und Stelle. Sie sind deshalb auch für Bandagen aller Art und zur Fixierung von Schienen geeignet.

Wenn Bewegung vermieden werden muss: Stützverbände

Sie dienen dem Haltgeben und der Ruhigstellung von Gelenken oder Gliedmaßen. Dabei kommen Binden aus elastischem Material, Gipsverbände, Schienen oder Tape zum Einsatz. Für die Anlage eines Stützverbandes gibt es je nach Verletzung verschiedene Techniken.

Alle notwendigen Verbandsmaterialien für Stützverbände finden Sie hier.

 

Servicemitarbeiter kontaktieren

Falls Sie Fragen zum Thema Wundversorgung haben, beraten wir Sie gerne weiter. Sie erreichen uns über unsere Servicehotline unter 02871 2596951 oder über unser Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!